Daten­schutz nach DSGVO

Wir freu­en uns über Ihren Besuch auf unse­ren Web­sei­ten. Nach­fol­gend möch­ten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) informieren.

1. All­ge­mei­nes

Die KI.TEST GmbH, Dom­stra­ße 55–73, 50668 Köln („wir“), nimmt den Schutz Ihrer Daten und die die­sem Schutz die­nen­den gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen sehr ernst. In die­ser Daten­schutz­er­klä­rung erfah­ren Sie, wel­che Daten von uns beim Besuch unse­rer Web­site unter www.ki-test.com („Web­site“) erho­ben, ver­ar­bei­tet und genutzt wer­den („Daten­ver­ar­bei­tung“ oder „Daten ver­ar­bei­ten“) und wie wir den Schutz Ihrer Daten gewähr­leis­ten. Soll­ten Sie Fra­gen haben, die durch die­se Daten­schutz­er­klä­rung nicht beant­wor­tet wer­den, spre­chen Sie uns bit­te an; unse­re Kon­takt­da­ten unter Punkt 2.


Als Nutzer*in unse­rer Web­site soll­ten Sie beach­ten, dass sie über Links zu ande­ren Inter­net­sei­ten gelan­gen kön­nen, die nicht von uns, son­dern von Drit­ten betrie­ben wer­den. Sol­che Links sind ent­we­der ein­deu­tig gekenn­zeich­net oder durch einen Wech­sel in der Adress­zei­le Ihres Brow­sers erkenn­bar. Für die Ein­hal­tung der daten­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen und einen siche­ren Umgang mit Ihren Daten auf die­sen von Drit­ten betrie­be­nen Inter­net­sei­ten sind wir nicht verantwortlich.

2. Ver­ant­wort­li­cher

Ver­ant­wort­lich für die nach­fol­gend dar­ge­stell­te Daten­er­he­bung und Ver­ar­bei­tung ist:

 

KI.TEST GmbH

Dom­stra­ße 55–73

50668 Köln

Deutsch­land

Tele­fon: +49 221 340909–65

Fax: +49 221 340909–19

E‑Mail: office@ki-test.com

3. Kon­takt­da­ten Datenschutzbeauftragter

Unser betrieb­li­cher Daten­schutz­be­auf­trag­ter ist die:

 

daten­schutz süd GmbH

Wörth­stra­ße 15

97082 Würz­burg

Deutsch­land

4. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erlau­ben die Fest­stel­lung der Iden­ti­tät einer natür­li­chen Per­son, also etwa Name, Geburts­da­tum, Anschrift und E‑Mail-Adres­se. Die Nut­zung die­ser Web­site ist grund­sätz­lich mög­lich, ohne dass Sie Ihre Iden­ti­tät ganz oder teil­wei­se gegen­über uns oder Drit­ten gegen­über offen­le­gen müssen.


Die Offen­le­gung Ihrer Iden­ti­tät ist erst erfor­der­lich, wenn Sie über die Web­site Kon­takt zu uns auf­neh­men wol­len. Ohne die Offen­le­gung Ihrer Iden­ti­tät wäre es uns sonst nicht mög­lich, Ihnen gegen­über auf Ihre Kon­takt­an­fra­ge ant­wor­ten. Es ist des­halb Ihre freie Ent­schei­dung, ob Sie mit uns über die Web­site in Ver­bin­dung tre­ten und zu die­sem Zweck ggf. auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten preisgeben.


Falls Sie uns Ihre Iden­ti­tät nicht offen­le­gen, kann es sein, dass Sie den Ser­vice unse­rer Web­site nicht bzw. nur ein­ge­schränkt nut­zen können.


Spei­che­rung der IP-Adresse


Wir spei­chern die von Ihrem Web­brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se streng zweck­ge­bun­den für die Dau­er von sie­ben Tagen, in dem Inter­es­se, Angrif­fe auf unse­re Web­sei­ten erken­nen, ein­gren­zen und besei­ti­gen zu kön­nen. Nach Ablauf die­ser Zeit­span­ne löschen bzw. anony­mi­sie­ren wir die IP-Adres­se. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.


Dar­über hin­aus spei­chern und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur in dem nach­fol­gend dar­ge­stell­ten Umfang.

5. Daten­ver­ar­bei­tung durch die Nut­zung der Website/ Logfiles

Die Web­site wird von einem hier­auf spe­zia­li­sier­ten Com­pu­ter („Ser­ver“) aus­ge­lie­fert, der auto­ma­tisch bei jedem Auf­ruf der Web­site Infor­ma­tio­nen erhebt und in Pro­to­koll­da­tei­en („Log­files“) spei­chert. Hier­bei han­delt es sich um fol­gen­de Informationen:


  • Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on („User-Agent“),
  • ver­wen­de­tes Betriebssystem,
  • Adres­se der zuvor besuch­ten Inter­net­sei­te („Refer­rer-URL“),
  • Adres­se des Com­pu­ters, mit dem Sie auf die Web­site zugrei­fen („IP-Adres­se“),
  • sowie Uhr­zeit des Abrufs der Website.

Die­se Infor­ma­tio­nen wer­den von Ihrem Brow­ser über­mit­telt, sofern Sie Ihren Brow­ser nicht so kon­fi­gu­riert haben, dass die Über­mitt­lung die­ser Infor­ma­tio­nen unter­drückt wird. Die in den Log­files gespei­cher­ten Daten über die Zugrif­fe auf die­se Web­site kön­nen von uns kei­nem bestimm­ten Besu­cher / kei­ner bestimm­ten Besu­che­rin zuge­ord­net wer­den. Eine Zusam­men­füh­rung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len erfolgt nicht.


Die Log­files die­nen der Funk­tio­na­li­tät unse­rer Web­site. Die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten beruht auf die­sem berech­tig­ten Inter­es­se gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.


Die Daten wer­den für die Dau­er von 14 Tagen gespei­chert. Dar­über hin­aus wer­den die Daten gelöscht, sobald sie für uns nicht mehr erfor­der­lich sind und gesetz­lich bzw. ver­trag­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten der Löschung nicht entgegenstehen.

6. Coo­kies

Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die auf der Fest­plat­te eines Besu­chers / einer Besu­che­rin abge­legt wer­den. Sie erlau­ben es, Infor­ma­tio­nen über einen bestimm­ten Zeit­raum vor­zu­hal­ten und den Rech­ner des Besu­chers / der Besu­che­rin zu iden­ti­fi­zie­ren. Zur bes­se­ren Benut­zer­füh­rung und indi­vi­du­el­len Leis­tungs­dar­stel­lung set­zen wir per­ma­nen­te Coo­kies ein. Fer­ner ver­wen­den wir sog. Ses­si­on-Coo­kies, die auto­ma­tisch gelöscht wer­den, wenn Sie Ihren Brow­ser schlie­ßen. Coo­kies kön­nen Daten ent­hal­ten, die eine Wie­der­erken­nung des genutz­ten Geräts mög­lich machen. Teil­wei­se ent­hal­ten Coo­kies aber auch ledig­lich Infor­ma­tio­nen zu bestimm­ten Ein­stel­lun­gen, die nicht per­so­nen­be­zieh­bar sind. Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass er Sie über die Plat­zie­rung von Coo­kies infor­miert. So wird der Gebrauch von Coo­kies für Sie trans­pa­rent. Sie kön­nen Coo­kies zudem jeder­zeit über die ent­spre­chen­de Brow­ser­ein­stel­lung löschen und das Set­zen neu­er Coo­kies ver­hin­dern. Bit­te beach­ten Sie, dass unse­re Web­sei­ten dann ggf. nicht opti­mal ange­zeigt wer­den und eini­ge Funk­tio­nen tech­nisch nicht mehr zur Ver­fü­gung stehen.


Not­wen­di­ge Technologien


Wir set­zen not­wen­di­ge Tech­no­lo­gien ein. Die­se Diens­te, Tech­no­lo­gien und Coo­kies sind erfor­der­lich, um zen­tra­le Funk­tio­nen oder die kor­rek­te Dar­stel­lung des Por­tals zu gewähr­leis­ten. Der Ein­satz erfolgt auf der Rechts­grund­la­ge Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be f) Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (über­wie­gen­de berech­tig­te Inter­es­sen). Die letzt­ge­nann­ten Inter­es­sen sind ins­be­son­de­re das Bereit­stel­len der zen­tra­len Funk­tio­nen der Web­sei­te. Sie kön­nen von Ihnen als Webseiten-Benutzer*in nicht deak­ti­viert werden.


Die jewei­li­gen Coo­kies wer­den für eine Dau­er von 7 Tagen gespeichert.

7. Ein­ge­bet­te­te Vide­os (z.B. You­Tube Videos)

Auf unse­ren Web­sei­ten bet­ten wir Vide­os ein, die nicht auf unse­ren Ser­vern gespei­chert sind. Damit der Auf­ruf unse­rer Web­sei­ten mit ein­ge­bet­te­ten Vide­os nicht auto­ma­tisch dazu führt, dass Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­ge­la­den wer­den, zei­gen wir in einem ers­ten Schritt nur lokal abge­spei­cher­te Vor­schau­bil­der der Vide­os an. Hier­durch erhält der Dritt­an­bie­ter kei­ne Informationen.


Erst nach einem Klick auf das Vor­schau­bild, wer­den Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­ge­la­den. Hier­durch erhält der Dritt­an­bie­ter die Infor­ma­ti­on, dass Sie unse­re Sei­te auf­ge­ru­fen haben sowie die in die­sem Rah­men tech­nisch erfor­der­li­chen Nut­zungs­da­ten. Außer­dem ist der Dritt­an­bie­ter dann in der Lage Tracking­tech­no­lo­gien zu imple­men­tie­ren. Wir haben auf die wei­te­re Daten­ver­ar­bei­tung durch den Dritt­an­bie­ter kei­nen Ein­fluss. Mit dem Klick auf das Vor­schau­bild geben Sie uns die Ein­wil­li­gung, Inhal­te des Dritt­an­bie­ters nach­zu­la­den. Erst bei erfolg­ter Bestä­ti­gung der ent­spre­chen­den Coo­kie-Kate­go­rie wird die Ver­bin­dung zum Dritt­an­bie­ter hergestellt.


Die Ein­bet­tung erfolgt auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO , sofern Sie Ihre Ein­wil­li­gung über einen Klick auf das Vor­schau­bild abge­ge­ben haben. Bit­te beach­ten Sie, dass die Ein­bet­tung vie­ler Vide­os dazu führt, dass Ihre Daten außer­halb der EU bzw. des EWR ver­ar­bei­tet wer­den. In eini­gen Län­dern besteht dabei das Risi­ko, dass Behör­den auf die Daten zu Sicher­heits- und Über­wa­chungs­zwe­cken zugrei­fen, ohne dass Sie hier­über infor­miert wer­den oder Rechts­mit­tel ein­le­gen kön­nen. Sofern wir Anbie­ter in unsi­che­ren Dritt­län­dern ein­set­zen und Sie ein­wil­li­gen, erfolgt die Über­mitt­lung in ein unsi­che­res Dritt­land auf Grund­la­ge von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Anbie­ter
Ange­mes­se­nes Datenschutzniveau
Wider­ruf der Einwilligung

Kein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau. Die Über­mitt­lung erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wenn Sie ein Vor­schau­bild ange­klickt haben, wer­den die Inhal­te des Dritt­an­bie­ters sofort nach­ge­la­den. Wenn Sie ein sol­ches Nach­la­den auf ande­ren Sei­ten nicht wün­schen, kli­cken Sie bit­te die Vor­schau­bil­der nicht mehr an.

Anbie­ter: You­Tube / Goog­le (USA)


Ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau: Kein ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau. Die Über­mitt­lung erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Wider­ruf der Ein­wil­li­gung: Wenn Sie ein Vor­schau­bild ange­klickt haben, wer­den die Inhal­te des Dritt­an­bie­ters sofort nach­ge­la­den. Wenn Sie ein sol­ches Nach­la­den auf ande­ren Sei­ten nicht wün­schen, kli­cken Sie bit­te die Vor­schau­bil­der nicht mehr an.

8. Kon­takt zu uns

Kon­takt­for­mu­lar


Sie haben die Mög­lich­keit, mit uns über ein Web­for­mu­lar in Kon­takt zu tre­ten. Zur Nut­zung unse­res Kon­takt­for­mu­lars benö­ti­gen wir Ihren Namen und Ihre E‑Mail-Adres­se. Wei­te­re Anga­ben kön­nen Sie uns frei­wil­lig mitteilen.


Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) bzw. f) DSGVO. Ihre Daten wer­den nur zur Beant­wor­tung Ihrer Anfra­ge ver­ar­bei­tet und anschlie­ßend gelöscht. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 DS-GVO zu. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te erfolgt nicht.


Kon­takt via E‑Mail


Dane­ben kön­nen Sie auch per E‑Mail mit uns in Kon­takt tre­ten. Es gilt das vor­ste­hend Gesagte.

9. Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu Werbezwecken

Sie haben auf der Web­site ggf. die Mög­lich­keit, in die Ver­wen­dung etwai­ger von Ihnen ein­ge­ge­be­ner per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu Wer­be­zwe­cken durch uns oder Drit­te einzuwilligen.


Die Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) wird erteilt, indem eine ent­spre­chen­de Check-Box in einem Kon­takt­for­mu­lar oder an ande­rer Stel­le auf der Web­site per Maus­klick akti­viert wird. Eine von Ihnen ggf. erteil­te Ein­wil­li­gung gilt aus­schließ­lich für die in der Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung abschlie­ßend auf­ge­zähl­ten Unter­neh­men und die dort eben­falls abschlie­ßend auf­ge­führ­ten Leis­tun­gen der genann­ten Unter­neh­men, fer­ner nur für den in der Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung benann­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­weg (etwa E‑Mail oder Telefon).


Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung: Sie haben das Recht, Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft zu wider­ru­fen. Bis zur Aus­übung Ihres Wider­rufs­rechts ist die Daten­ver­ar­bei­tung durch uns rechtmäßig.


Bit­te wen­den Sie sich zu die­sem Zweck an unse­ren im Impres­sum unter www.ki-test.com genann­ten Ansprech­part­ner. Dort kann auch jeder­zeit der Text der Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung erfragt wer­den. Eben­so ist es mög­lich, unab­hän­gig von einer Ein­wil­li­gung jeder­zeit der Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu Wer­be­zwe­cken uns gegen­über zu widersprechen.


Unab­hän­gig von Ihrer Ein­wil­li­gung sind wir berech­tigt, Ihre E‑Mail-Adres­se zu Wer­be­zwe­cken zu ver­wen­den, wenn wir Ihre E‑Mail-Adres­se im Zusam­men­hang mit einer von uns ange­bo­te­nen Leis­tung erhal­ten haben, die Wer­bung sich auf von uns ange­bo­te­ne iden­ti­sche oder ähn­li­che Leis­tun­gen beschränkt, Sie der Ver­wen­dung Ihrer E‑Mail-Adres­se zu Wer­be­zwe­cken nicht wider­spro­chen haben und wir Sie bei der Erhe­bung Ihrer E‑Mail-Adres­se und bei jeder Ver­wen­dung klar und deut­lich dar­auf hin­ge­wie­sen haben, dass Sie der wei­te­ren werb­li­chen Ver­wen­dung jeder­zeit wider­spre­chen können.

10. E‑Mail-Bewer­bun­gen

Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß den gel­ten­den daten­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen auf Grund­la­ge von § 26 BDSG. Wir ver­ar­bei­ten die Daten, die Sie uns im Rah­men Ihrer E‑Mail-Bewer­bung preis­ge­ben, aus­schließ­lich für den Zweck der Bewer­ber­aus­wahl. Eine Daten­ver­ar­bei­tung zu ande­ren Zwe­cken erfolgt nicht.


Sie selbst legen den Umfang der Daten fest, die Sie im Rah­men Ihrer E‑Mail-Bewer­bung an uns über­mit­teln möch­ten. E‑Mail-Bewer­bun­gen wer­den elek­tro­nisch an unse­re Per­so­nal­ab­lei­tung über­tra­gen und dort schnellst­mög­lich bear­bei­tet. Die Über­tra­gung erfolgt ver­schlüs­selt. Im Regel­fall wer­den Bewer­bun­gen an die Lei­ter der zustän­di­gen Fach­ab­tei­lun­gen in unse­rem Haus wei­ter­ge­lei­tet. Dar­über hin­aus fin­det eine Wei­ter­ga­be Ihrer Daten nicht statt. Ihre Anga­ben wer­den in unse­rem Haus ver­trau­lich behan­delt. Bei erfolg­lo­ser Bewer­bung wer­den Ihre Unter­la­gen nach Ablauf von 1 Monat gelöscht.


Für den Fall, dass wir Ihre Bewer­bung auch bei ande­ren oder zukünf­ti­gen Stel­len­aus­schrei­bun­gen berück­sich­ti­gen dür­fen, bit­ten wir um einen ent­spre­chen­den Ver­merk auf der Bewer­bung. Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten dann auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.


Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung: Sie haben das Recht, Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft zu wider­ru­fen. Bis zur Aus­übung Ihres Wider­rufs­rechts ist die Daten­ver­ar­bei­tung durch uns rechtmäßig.

11. Wei­te­re Daten­über­mitt­lung an Dritte

Wir über­mit­teln Ihre Daten außer­dem im Rah­men einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung gem. Art. 28 DSGVO an Dienst­leis­ter, die uns beim Betrieb unse­rer Web­sei­ten und der damit zusam­men­hän­gen­den Pro­zes­se unter­stüt­zen. Unse­re Dienst­leis­ter sind uns gegen­über streng wei­sungs­ge­bun­den und ent­spre­chend ver­trag­lich ver­pflich­tet. Fol­gen­de Dienst­leis­ter set­zen wir ein: Hos­ting bei: Host Euro­pe GmbH (Han­se­stra­ße 111, 51149 Köln).


Daten­über­mitt­lung in Drittländer


Wir über­mit­teln in die­sen Fäl­len kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an ein Dritt­land außer­halb der EU.

12. Auto­ma­ti­sier­te Entscheidungsfindung

Als Web­sei­ten­nut­zer haben Sie das Recht kei­ner voll­stän­dig auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung unter­wor­fen zu wer­den, aus der eine recht­li­che Wir­kung für Sie ent­steht oder Sie erheb­lich beein­träch­tigt wer­den. Rechts­grund­la­ge ist Art. 22 DSGVO. Eine auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung darf durch­ge­führt wer­den, wenn die­se für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Ver­trags erfor­der­lich ist, natio­na­le Aus­nah­me­re­ge­lun­gen bestehen oder Sie aus­drück­lich in den Pro­zess ein­wil­li­gen.  Soll­te eine der Aus­nah­men zutref­fen, gewähr­leis­ten wir ange­mes­se­ne Maß­nah­men zur Wah­rung Ihrer Rech­te und Freiheiten.


Wenn Sie Ihre Rech­te gel­tend machen möch­ten, wen­den Sie sich bit­te an unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten (E‑Mail: office@datenschutz-sued.de).

13. Spei­cher­dau­er

Wir spei­chern Ihre Daten grund­sätz­lich nur so lan­ge, wie wir sie für die jewei­li­gen Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke benö­ti­gen (ent­spre­chen­de Anga­ben in den jewei­li­gen Abschnit­ten die­ser Datenschutzerklärung).


Sind die Daten für die Erfül­lung der in die­sen Daten­schutz­hin­wei­sen genann­ten Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke nicht mehr erfor­der­lich, wer­den die­se grund­sätz­lich gelöscht, es sei denn, deren Auf­be­wah­rung ist zur Erfül­lung von bei­spiels­wei­se han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten wei­ter­hin notwendig.

14. Rech­te des Nutzers

Ihre Rech­te als Nutzer

 

Bei Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Web­sei­ten­nut­zer bestimm­te Rechte:

 

  1. Aus­kunfts­recht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Informationen.

 

  1. Recht auf Berich­ti­gung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unver­züg­lich die Berich­ti­gung sie betref­fen­der unrich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und ggf. die Ver­voll­stän­di­gung unvoll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu verlangen.

 

Sie haben zudem das Recht, zu ver­lan­gen, dass sie betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im ein­zel­nen auf­ge­führ­ten Grün­de zutrifft, z. B. wenn die Daten für die ver­folg­ten Zwe­cke nicht mehr benö­tigt werden.

 

  1. Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO auf­ge­führ­ten Vor­aus­set­zun­gen gege­ben ist, z. B. wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben, für die Dau­er einer etwai­gen Prüfung.

 

  1. Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO):

In bestimm­ten Fäl­len, die in Art. 20 DSGVO im Ein­zel­nen auf­ge­führt wer­den, haben Sie das Recht, die sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten bzw. die Über­mitt­lung die­ser Daten an einen Drit­ten zu verlangen.

 

  1. Wider­spruchs­recht (Art. 21 DSGVO):

Wer­den Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f) erho­ben (Daten­ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen), steht Ihnen das Recht zu, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Wider-spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es lie­gen nach­weis­bar zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

 

  1. Wider­ruf Ihrer Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft zu wider­ru­fen. Bis zur Aus­übung Ihres Wider­rufs­rechts ist die Daten­ver­ar­bei­tung durch uns rechtmäßig.

 

  1. Beschwer­de­recht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den Daten gegen daten­schutz­recht­li­che Bestim­mun­gen ver­stößt. Das Beschwer­de­recht kann ins­be­son­de­re bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend gemacht werden.

Stand: Juni 2021

Infor­ma­tio­nen und Daten­schutz­hin­wei­se nach Art. 13 DSGVO der KI.TEST GmbH


Die­se Infor­ma­tio­nen geben Ihnen einen Über­blick über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wenn Sie Teilnehmer*in an den ange­bo­te­nen Dienst­leis­tun­gen der KI.TEST GmbH im Bereich der Online-Testverfahren sind. Hier­zu gehört ins­be­son­de­re die Durch­füh­rung von web­ba­sier­ten psy­cho­lo­gi­schen Testverfahren (z.B. Leis­tungs- und Per­sön­lich­keits­tests, Self-Assess­ments, Situa­tio­nal Jud­ge­ment Tests, beruf­li­che Inter­es­sens­tests). Wir infor­mie­ren Sie dar­über, wel­che Daten wir von Ihnen erhe­ben und wie wir sie ver­wen­den. Außer­dem klä­ren wir Sie über Ihre Rech­te nach gel­ten­dem Daten­schutz­recht auf und tei­len Ihnen mit, an wen Sie sich bei Fra­gen wen­den können.

1. Ver­ant­wort­li­cher

Wir, die KI.TEST GmbH, Dom­stra­ße 55–73, 50668 Köln, E‑Mail: office@ki-test.com (wei­te­re Anga­ben sie­he Impres­sum) unter­stüt­zen das Unter­neh­men, das die oben genann­te Dienst­leis­tung Ihnen gegen­über anbie­tet, streng wei­sungs­ge­bun­den bei der Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung gemäß Art. 28 DSGVO. Die­ses Unter­neh­men ist die für die Daten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­li­che Stelle. 

2. Daten­ver­ar­bei­tung

Unser Auf­trag­ge­ber hat uns Ihre Daten auf Grund­la­ge des § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG zur Begrün­dung bzw. Durch­füh­rung des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses zwi­schen Ihnen und unse­rem Auf­trag­ge­ber über­mit­telt. Wir ver­ar­bei­ten die uns über­mit­tel­ten Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be f DSGVO (berech­tig­tes Inter­es­se, die beauf­trag­te Dienst­leis­tung Ihnen gegen­über anbie­ten zu kön­nen) im Rah­men von bestehen­den Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen zum Zwe­cke der Durch­füh­rung von Online-Testverfahren (z.B. Leis­tungs- und Per­sön­lich­keits­tests, Self-Assess­ments, Situa­tio­nal Jud­ge­ment Tests, beruf­li­che Inter­es­sens­tests). Dies umfasst auch die damit ein­her­ge­hen­de tech­ni­sche Betreu­ung der Teilnehmer*innen (z.B. im Rah­men des tech­ni­schen Sup­ports sowie des Einladungsmanagements).


Die Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men der unse­rer­seits durch­ge­führ­ten Dienst­leis­tun­gen kann sich dabei ins­be­son­de­re auf fol­gen­de Ihrer Daten bezie­hen: Name, auf­trag­ge­ben­de Firma/Behörde, Geschäfts- oder Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heit, Ziel­po­si­ti­on, aktu­el­le Posi­ti­on, Alter, Geburts­da­tum, Geschlecht, E‑Mail-Adres­se, Bar­rie­re­be­frei­ung, Gesamt­test­ergeb­nis, Test­ergeb­nis­se bei ver­schie­de­nen Kompetenzbereichen.

3. Daten­emp­fän­ger

Nach der Durch­füh­rung der Online-Testverfahren erhält unser Auf­trag­ge­ber bzw. z.B. Ihr (poten­zi­el­ler) Arbeit­ge­ber Ergeb­nis­se in Form von auf­be­rei­te­ten Excel­ta­bel­len. Auf Anfra­ge kann auch ein auto­ma­ti­sier­ter Ergeb­nis­be­richt zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, in dem die per­sön­li­chen Stär­ken und Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten sowie eine quan­ti­ta­ti­ve und gra­phi­sche Ergeb­nis­über­sicht doku­men­tiert sind.


Ihre Daten kön­nen von uns zudem an exter­ne Dienst­leis­ter z.B. IT‑Dienstleister, Unter­neh­men, die Daten ver­nich­ten, Druck­dienst­leis­ter, etc. wei­ter­ge­ge­ben wer­den, wel­che uns bei der Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung streng wei­sungs­ge­bun­den unter­stüt­zen und mit denen wir einen Ver­trag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung nach Art. 28 DSGVO geschlos­sen haben.


Eine Daten­ver­ar­bei­tung außer­halb der EU bzw. des EWR fin­det grund­sätz­lich nicht statt.


Im Rah­men von Sup­port­dienst­leis­tun­gen über unser Ticket­sys­tem (https://ki-group.atlassian.net/servicedesk/customer/portals) kann eine Daten­über­mitt­lung in ein Dritt­land (USA) und ein Zugriff von US-Sicher­heits­be­hör­den nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Wenn Sie die­se aus­schlie­ßen wol­len, besteht die Mög­lich­keit des Sup­ports auch über unse­re Sup­port­mail (hello-support@ki-test.com).


Wir wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten weder an Drit­te ver­kau­fen noch ander­weitig vermarkten.

4. Daten­lö­schung

Als wei­sungs­ge­bun­de­ner Auf­trags­ver­ar­bei­ter beach­ten wir die von der o.g. ver­ant­wort­li­chen Stel­le vor­ge­se­he­nen Löschfristen.


Die Daten wer­den grund­sätz­lich gelöscht, sobald ihre Auf­be­wah­rung für die genann­ten Zwe­cke und unter Beach­tung der steu­er­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten nicht wei­ter erfor­der­lich sind.

5. Pro­filing

Es fin­det kein Pro­filing und kei­ne auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung mit Ihren Daten statt.

6. Rech­te der betrof­fe­nen Person

Betrof­fe­ne Per­so­nen haben nach Maß­ga­be der ent­spre­chen­den Rege­lung der DSGVO das Recht auf Aus­kunft (Art. 15) über die sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sowie auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten oder auf Löschung (Art. 16, 17). Es besteht zudem das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18) und in den Fäl­len des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.


Wer­den Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be f DSGVO ver­ar­bei­tet (Daten­ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen), steht der betrof­fe­nen Per­son das Recht zu, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Wider­spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es lie­gen nach­weis­bar zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.


Zur Gel­tend­ma­chung Ihrer Betrof­fe­nen­rech­te wen­den Sie sich bit­te an den zuvor genann­ten Verantwortlichen.

7. Kon­takt­da­ten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieb­li­cher Daten­schutz­be­auf­trag­ter steht Ihnen ger­ne für Aus­künf­te oder Anre­gun­gen zum The­ma Daten­schutz zur Ver­fü­gung. Sie errei­chen ihn unter fol­gen­den Kontaktdaten:

 

daten­schutz süd GmbH

Wörth­stra­ße 15

97082 Würz­burg

 

E‑Mail: office@datenschutz-sued.de.

8. Beschwer­de­recht bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betrof­fe­ne Per­son hat das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn sie der Ansicht ist, dass die Ver­ar­bei­tung der sie betref­fen­den Daten gegen daten­schutz­recht­li­che Bestim­mun­gen ver­stößt. Das Beschwer­de­recht kann ins­be­son­de­re bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat des Auf­ent­halts­orts der betrof­fe­nen Per­son oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend gemacht wer­den, z.B. bei der Auf­sichts­be­hör­de in Nordrhein-Westfalen.


© 2021 KI.TEST GmbH

Infor­ma­tio­nen und Daten­schutz­hin­wei­se nach Art. 13 DSGVO der KI.TEST GmbH


Die­se Infor­ma­tio­nen geben Ihnen einen Über­blick über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wenn Sie Teilnehmer*in an den ange­bo­te­nen Dienst­leis­tun­gen im Bereich der (vir­tu­el­len) Aus­wahl­ver­fah­ren der KI.TEST GmbH sind. Hier­zu gehört ins­be­son­de­re die Durch­füh­rung von Assess­ment und Deve­lo­p­ment Cen­tern sowie die damit gege­be­nen­falls ver­bun­de­nen Pro­zes­se (z.B. tele­fo­ni­sche oder per­sön­li­che Feed­back­ge­sprä­che, Schu­lun­gen & Qua­li­fi­zie­run­gen). Wir infor­mie­ren Sie dar­über, wel­che Daten wir von Ihnen erhe­ben und wie wir sie ver­wen­den. Außer­dem klä­ren wir Sie über Ihre Rech­te nach gel­ten­dem Daten­schutz­recht auf und tei­len Ihnen mit, an wen Sie sich bei Fra­gen wen­den können.

1. Ver­ant­wort­li­cher

Für die Daten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich ist die KI.TEST GmbH, Dom­stra­ße 55–73, 50668 Köln, E‑Mail: office@ki-test.com (wei­te­re Anga­ben sie­he Impres­sum).

2. Daten­ver­ar­bei­tung

Wir ver­ar­bei­ten die uns über­mit­tel­ten Daten nach Maß­ga­be des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be b DSGVO (sofern Sie uns mit der Dienst­leis­tung beauf­tragt haben) oder nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be f DSGVO (berech­tig­tes Inter­es­se, eine von Dritten/unserem Auf­trag­ge­ber beauf­trag­te Dienst­leis­tung Ihnen gegen­über anbie­ten zu können).


Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung ist die Durch­füh­rung von (vir­tu­el­len) Aus­wahl­ver­fah­ren (z.B. Assess­ment und Deve­lo­p­ment Cen­ter). Dies umfasst auch die damit ein­her­ge­hen­de Betreu­ung der Teilnehmer*innen.


Die Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men der unse­rer­seits durch­ge­führ­ten Dienst­leis­tun­gen kann sich dabei ins­be­son­de­re auf fol­gen­de Ihrer Daten beziehen:


Name, auf­trag­ge­ben­de Firma/Behörde, Geschäfts- oder Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heit, Ziel­po­si­ti­on, Alter, Geburts­da­tum, Geschlecht, E‑Mail-Adres­se, Bar­rie­re­be­frei­ung, abge­ge­be­ne Emp­feh­lung, Beur­tei­lung zu ver­schie­de­nen Kom­pe­tenz­be­rei­chen, beob­ach­te­tes Ver­hal­ten im Rah­men der Personaldiagnostik.

3. Daten­emp­fän­ger

Nach der Durch­füh­rung der (vir­tu­el­len) Aus­wahl­ver­fah­ren erhält unser Auf­trag­ge­ber bzw. z.B. Ihr (poten­zi­el­ler) Arbeit­ge­ber Ergeb­nis­se in Form von auf­be­rei­te­ten Excel­ta­bel­len. Auf Anfra­ge kann auch ein Ergeb­nis­be­richt erstellt wer­den, in dem die per­sön­li­chen Stär­ken, Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten, eine quan­ti­ta­ti­ve Ergeb­nis­über­sicht sowie das beob­ach­te­te Ver­hal­ten doku­men­tiert sind.


Bei Direkt­be­auf­tra­gun­gen durch Sie über­mit­teln wir Ihren Namen an Kre­dit­in­sti­tu­te, im Fal­le offe­ner For­de­run­gen ggf. an ein Inkas­so­un­ter­neh­men, sofern eine daten­schutz­recht­li­che Über­mitt­lungs­be­fug­nis z.B. nach den oben genann­ten Rechts­vor­schrif­ten besteht.


Ihre Daten kön­nen von uns zudem an exter­ne Dienst­leis­ter z.B. IT‑Dienstleister, Unter­neh­men, die Daten ver­nich­ten, Druck­dienst­leis­ter, etc. wei­ter­ge­ge­ben wer­den, wel­che uns bei der Daten­ver­ar­bei­tung im Rah­men einer Auf­trags­ver­ar­bei­tung streng wei­sungs­ge­bun­den unter­stüt­zen und mit denen wir einen Ver­trag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung nach Art. 28 DSGVO geschlos­sen haben.


Eine Daten­ver­ar­bei­tung außer­halb der EU bzw. des EWR fin­det nicht statt.


Wir wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten weder an Drit­te ver­kau­fen noch ander­weitig vermarkten.

4. Daten­lö­schung

Zum Zweck der Wah­rung der Gleich­be­hand­lung von Erst- und Wiederholungsbewerber*innen wer­den die Ant­wort­da­ten für bis zu 18 Mona­te gespei­chert. Dies ist die maxi­mal akzep­tier­te Dau­er eines Aus­wahl­ver­fah­rens. Danach wer­den die Per­so­nen­be­zü­ge in den Daten gelöscht und nur die anony­mi­sier­ten Daten­an­tei­le zur wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chung gespeichert.


Die Daten wer­den grund­sätz­lich gelöscht, sobald ihre Auf­be­wah­rung für die genann­ten Zwe­cke und unter Beach­tung der steu­er­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten nicht wei­ter erfor­der­lich sind.

5. Pro­filing

Es fin­det kein Pro­filing und kei­ne auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung mit Ihren Daten statt.

6. Rech­te der betrof­fe­nen Person

Betrof­fe­ne Per­so­nen haben nach Maß­ga­be der ent­spre­chen­den Rege­lung der DSGVO das Recht auf Aus­kunft (Art. 15) über die sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sowie auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten oder auf Löschung (Art. 16, 17). Es besteht zudem das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18) und in den Fäl­len des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.


Wer­den Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buch­sta­be f DSGVO ver­ar­bei­tet (Daten­ver­ar­bei­tung zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen), steht der betrof­fe­nen Per­son das Recht zu, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Wider­spruch ein­zu­le­gen. Wir ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es lie­gen nach­weis­bar zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.


Zur Gel­tend­ma­chung Ihrer Betrof­fe­nen­rech­te wen­den Sie sich bit­te an den zuvor genann­ten Verantwortlichen.

7. Kon­takt­da­ten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieb­li­cher Daten­schutz­be­auf­trag­ter steht Ihnen ger­ne für Aus­künf­te oder Anre­gun­gen zum The­ma Daten­schutz zur Ver­fü­gung. Sie errei­chen ihn unter fol­gen­den Kontaktdaten:

daten­schutz süd GmbH

Wörth­stra­ße 15

97082 Würz­burg

E‑Mail: office@datenschutz-sued.de

8. Beschwer­de­recht bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betrof­fe­ne Per­son hat das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, wenn sie der Ansicht ist, dass die Ver­ar­bei­tung der sie betref­fen­den Daten gegen daten­schutz­recht­li­che Bestim­mun­gen ver­stößt. Das Beschwer­de­recht kann ins­be­son­de­re bei einer Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat des Auf­ent­halts­orts der betrof­fe­nen Per­son oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes gel­tend gemacht wer­den, z.B. bei der Auf­sichts­be­hör­de in Nordrhein-Westfalen.


© 2021 KI.TEST GmbH