Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung nach DS-GVO

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

  1. Allgemeines

Die KI.TEST GmbH, Domstraße 55-73, 50668 Köln („wir”), nimmt den Schutz Ihrer Daten und die diesem Schutz dienenden gesetzlichen Verpflichtungen sehr ernst. In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Daten von uns beim Besuch unserer Website unter www.ki-test.com („Website”) erhoben, verarbeitet und genutzt werden („Datenverarbeitung” oder „Daten verarbeiten”) und wie wir den Schutz Ihrer Daten gewährleisten. Sollten Sie Fragen haben, die durch diese Datenschutzerklärung nicht beantwortet werden, sprechen Sie uns bitte an; unsere Kontaktdaten unter Punkt 2.

Als Nutzer unserer Website sollten Sie beachten, dass sie über Links zu anderen Internetseiten gelangen können, die nicht von uns, sondern von Dritten betrieben werden. Solche Links sind entweder eindeutig gekennzeichnet oder durch einen Wechsel in der Adresszeile Ihres Browsers erkennbar. Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und einen sicheren Umgang mit Ihren Daten auf diesen von Dritten betriebenen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.#

2. Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenerhebung und Verarbeitung ist:

KI TEST GmbH

Domstraße 55 – 73

50668 Köln

Deutschland

Telefon: (+49) 221 340909-65

E-Mail: office@ki-test.com

3. Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist die:

datenschutz süd GmbH

Wörthstr. 15

97082 Würzburg

E-Mail: office@datenschutz-sued.de

4. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten erlauben die Feststellung der Identität einer natürlichen Person, also etwa Name, Geburtsdatum, Anschrift und E-Mail-Adresse. Die Nutzung dieser Website ist grundsätzlich möglich, ohne dass Sie Ihre Identität ganz oder teilweise gegenüber uns oder Dritten gegenüber offenlegen müssen.

Die Offenlegung Ihrer Identität ist erst erforderlich, wenn Sie über die Website Kontakt zu uns aufnehmen wollen. Ohne die Offenlegung Ihrer Identität wäre es uns sonst nicht möglich, Ihnen gegenüber auf Ihre Kontaktanfrage antworten. Es ist deshalb Ihre freie Entscheidung, ob Sie mit uns über die Website in Verbindung treten und zu diesem Zweck ggf. auch personenbezogene Daten preisgeben.

Falls Sie uns Ihre Identität nicht offenlegen, kann es sein, dass Sie den Service unserer Website nicht bzw. nur eingeschränkt nutzen können.

Speicherung der IP-Adresse

Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Darüber hinaus speichern und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur in dem nachfolgend dargestellten Umfang.

5. Datenverarbeitung durch die Nutzung der Website/ Logfiles

Die Website wird von einem hierauf spezialisierten Computer („Server”) ausgeliefert, der automatisch bei jedem Aufruf der Website Informationen erhebt und in Protokolldateien („Logfiles”) speichert. Hierbei handelt es sich um folgende Informationen:

  • Browsertyp und Browserversion („User-Agent”),
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Adresse der zuvor besuchten Internetseite („Referrer-URL”),
  • Adresse des Computers, mit dem Sie auf die Website zugreifen („IP-Adresse”)
  • sowie Uhrzeit des Abrufs der Website.

Diese Informationen werden von Ihrem Browser übermittelt, sofern Sie Ihren Browser nicht so konfiguriert haben, dass die Übermittlung dieser Informationen unterdrückt wird. Die in den Logfiles gespeicherten Daten über die Zugriffe auf diese Website können von uns keinem bestimmten Besucher zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.

Die Logfiles dienen der Funktionalität unserer Website. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beruht auf diesem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Die Daten werden für die Dauer von 14 Tagen gespeichert. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sobald sie für uns nicht mehr erforderlich sind und gesetzlich bzw. vertragliche Aufbewahrungsfristen der Löschung nicht entgegenstehen.

  1. Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf der Festplatte eines Besuchers abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und den Rechner des Besuchers zu identifizieren. Zur besseren Benutzerführung und individuellen Leistungsdarstellung setzen wir permanente Cookies ein. Ferner verwenden wir sog. Session-Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Notwendige Technologien

Wir setzen notwendige Technologien ein. Diese Dienste, Technologien und Cookies sind erforderlich, um zentrale Funktionen oder die korrekte Darstellung des Portals zu gewährleisten. Der Einsatz erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) Datenschutz-Grundverordnung (überwiegende berechtigte Interessen). Die letztgenannten Interessen sind insbesondere das Bereitstellen der zentralen Funktionen der Webseite. Sie können von Ihnen als Webseiten-Benutzer nicht deaktiviert werden.

Die jeweiligen Cookies werden für eine Dauer von 7 Tagen gespeichert.

  1. Eingebettete Videos (z.B. YouTube Videos)

Auf unseren Webseiten betten wir Videos ein, die nicht auf unseren Servern gespeichert sind. Damit der Aufruf unserer Webseiten mit eingebetteten Videos nicht automatisch dazu führt, dass Inhalte des Drittanbieters nachgeladen werden, zeigen wir in einem ersten Schritt nur lokal abgespeicherte Vorschaubilder der Videos an. Hierdurch erhält der Drittanbieter keine Informationen.

Erst nach einem Klick auf das Vorschaubild, werden Inhalte des Drittanbieters nachgeladen. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Außerdem ist der Drittanbieter dann in der Lage Trackingtechnologien zu implementieren. Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung durch den Drittanbieter keinen Einfluss. Mit dem Klick auf das Vorschaubild geben Sie uns die Einwilligung, Inhalte des Drittanbieters nachzuladen. Erst bei erfolgter Bestätigung der entsprechenden Cookie-Kategorie wird die Verbindung zum Drittanbieter hergestellt.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO , sofern Sie Ihre Einwilligung über einen Klick auf das Vorschaubild abgegeben haben. Bitte beachten Sie, dass die Einbettung vieler Videos dazu führt, dass Ihre Daten außerhalb der EU bzw. des EWR verarbeitet werden. In einigen Ländern besteht dabei das Risiko, dass Behörden auf die Daten zu Sicherheits- und Überwachungszwecken zugreifen, ohne dass Sie hierüber informiert werden oder Rechtsmittel einlegen können. Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein unsicheres Drittland auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a  DSGVO.

Anbieter Angemessenes Datenschutzniveau Widerruf der Einwilligung
YouTube / Google (USA) Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie ein Vorschaubild angeklickt haben, werden die Inhalte des Drittanbieters sofort nachgeladen. Wenn Sie ein solches Nachladen auf anderen Seiten nicht wünschen, klicken Sie bitte die Vorschaubilder nicht mehr an.
  1. Kontakt zu uns

Kontaktformular

Sie haben die Möglichkeit, mit uns über ein Webformular in Kontakt zu treten. Zur Nutzung unseres Kontaktformulars benötigen wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben können Sie uns freiwillig mitteilen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) bzw. f) DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und anschließend gelöscht. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Kontakt via E-Mail

Daneben können Sie auch per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Es gilt das vorstehend Gesagte.

  1. Verwendung personenbezogener Daten zu Werbezwecken

Sie haben auf der Website ggf. die Möglichkeit, in die Verwendung etwaiger von Ihnen eingegebener personenbezogener Daten zu Werbezwecken durch uns oder Dritte einzuwilligen.

Die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) wird erteilt, indem eine entsprechende Check-Box in einem Kontaktformular oder an anderer Stelle auf der Website per Mausklick aktiviert wird. Eine von Ihnen ggf. erteilte Einwilligung gilt ausschließlich für die in der Einwilligungserklärung abschließend aufgezählten Unternehmen und die dort ebenfalls abschließend aufgeführten Leistungen der genannten Unternehmen, ferner nur für den in der Einwilligungserklärung benannten Kommunikationsweg (etwa E-Mail oder Telefon).

Widerruf Ihrer Einwilligung: Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Bis zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts ist die Datenverarbeitung durch uns rechtmäßig.

Bitte wenden Sie sich zu diesem Zweck an unseren im Impressum unter www.ki-test.com genannten Ansprechpartner. Dort kann auch jederzeit der Text der Einwilligungserklärung erfragt werden. Ebenso ist es möglich, unabhängig von einer Einwilligung jederzeit der Verwendung personenbezogener Daten zu Werbezwecken uns gegenüber zu widersprechen.

Unabhängig von Ihrer Einwilligung sind wir berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zu Werbezwecken zu verwenden, wenn wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit einer von uns angebotenen Leistung erhalten haben, die Werbung sich auf von uns angebotene identische oder ähnliche Leistungen beschränkt, Sie der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken nicht widersprochen haben und wir Sie bei der Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich darauf hingewiesen haben, dass Sie der weiteren werblichen Verwendung jederzeit widersprechen können.

  1. E-Mail-Bewerbungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Grundlage von § 26 BDSG. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer E-Mail-Bewerbung preisgeben, ausschließlich für den Zweck der Bewerberauswahl. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt nicht.

Sie selbst legen den Umfang der Daten fest, die Sie im Rahmen Ihrer E-Mail-Bewerbung an uns übermitteln möchten. E-Mail-Bewerbungen werden elektronisch an unsere Personalableitung übertragen und dort schnellstmöglich bearbeitet. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. Im Regelfall werden Bewerbungen an die Leiter der zuständigen Fachabteilungen in unserem Haus weitergeleitet. Darüber hinaus findet eine Weitergabe Ihrer Daten nicht statt. Ihre Angaben werden in unserem Haus vertraulich behandelt. Bei erfolgloser Bewerbung werden Ihre Unterlagen nach Ablauf von 1 Monat gelöscht.

Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung auch bei anderen oder zukünftigen Stellenaus-schreibungen berücksichtigen dürfen, bitten wir um einen entsprechenden Vermerk auf der Bewerbung. Wir verarbeiten Ihre Daten dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Widerruf Ihrer Einwilligung: Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Bis zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts ist die Datenverarbeitung durch uns rechtmäßig.

  1. Weitere Datenübermittlung an Dritte

Wir übermitteln Ihre Daten außerdem im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Folgende Dienstleister setzen wir ein: Hosting bei: Host Europe GmbH (Hansestraße 111, 51149 Köln).

Datenübermittlung in Drittländer

Wir übermitteln in diesen Fällen keine personenbezogenen Daten an ein Drittland außerhalb der EU.

  1. Automatisierte Entscheidungsfindung

Als Webseitennutzer haben Sie das Recht keiner vollständig automatisierten Verarbeitung unterworfen zu werden, aus der eine rechtliche Wirkung für Sie entsteht oder Sie erheblich beeinträchtigt werden. Rechtsgrundlage ist Art. 22 DSGVO. Eine automatisierte Entscheidungsfindung darf durchgeführt werden, wenn diese für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, nationale Ausnahmeregelungen bestehen oder Sie ausdrücklich in den Prozess einwilligen.  Sollte eine der Ausnahmen zutreffen, gewährleisten wir angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten.

Wenn Sie Ihre Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (E-Mail: office@datenschutz-sued.de).

  1. Speicherdauer

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich nur so lange, wie wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen (entsprechende Angaben in den jeweiligen Abschnitten dieser Datenschutzerklärung).

Sind die Daten für die Erfüllung der in diesen Datenschutzhinweisen genannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich, werden diese grundsätzlich gelöscht, es sei denn, deren Aufbewahrung ist zur Erfüllung von beispielsweise handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten weiterhin notwendig.

  1. Rechte des Nutzers

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

  1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

  1. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

  1. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Wider-spruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  1. Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Bis zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts ist die Datenverarbeitung durch uns rechtmäßig.

  1. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Stand: Juni 2021